Kasseler mit Erbsenpüree
Kasseler mit Erbsenpüree


 

für 4 Personen

Zutaten:
70 g getrocknete, ungeschälte gelbe Erbsen
1 kleine Kartoffel
1 kleine Zwiebel
Salz
Pfeffer
1 Msp. getr. Majoran
1 Msp. getr. Thymian
1 Msp. gemahlener Kümmel
300 g Bouillon
150 g Sauerkraut
1 Scheibe Kasseler (150 g)
1 Lorbeerblatt
1 Wacholderbeere

Zubereitung:
Erbsen am Vortag mit kaltem Wasser bedeckt einweichen. Am nächsten Tag mit dem Einweichwasser zum Kochen bringen. Kartoffel schälen, waschen, würfeln. Zwiebelabziehen, feinhacken. Beides mit Salz, Pfeffer, Majoran, Thymian, Kümmel zu den Erbsen geben. Bei mittlerer Hitze 45 Minuten weichkochen. Dabei immer wieder umrühren, damit nichts anbrennt. Eventuell etwas Bouillon nachgiessen.
Sauerkraut mit 250 ml Bouillon aufsetzen. Fleisch, Lorbeerblatt, Wacholderbeere, Salz und Pfeffer zufügen, alles 20 Minuten bei mittlerer Hitze zugedeckt garen. Das Erbsenpüree pikant abschmecken und mit Sauerkraut sowie Kasseler anrichten. Eventuell mit Kräutern garnieren.

Info:
Das Einweichwasser der getrockneten Erbsen fürs Püree verwenden, so bleiben wertvolle Inhaltsstoffe der Hülsenfrüchte dem Gericht erhalten.

Weintipp zum Gericht
weitere Fleischrezepte

 

 


SchweizerSeiten