Thunseekirchen
Die zwölf Thunseekirchen

 

Thun
 


Thun, das "Tor zum Berner Oberland" mit den zwölf Thunerseekirchen um den Thunersee herum

Ein Dutzend Kirchlein, wie sie in Einingen, Hilterfingen, Leissingen, Spiez oder Thun stehen, soll König Rudolf II von Hochburgund (922 - 926) gestiftet haben. Zu Hochburgund zählte damals auch die Lombardei. Der Kontakt über die Alpenpässe war rege, und deshalb zeigen die Gotteshäuser eine für die Schweiz einzigartige Ähnlichkeit mit den
oberitalienischen Kirchen jener Epoche.

 

Thun

 

 

SchweizerSeiten