Das dreizehnte
Adventstürchen
Mittwoch
13.12.2017

  120x60 Rotationsbanner

 


Sie befinden sich jetzt >>> WeihnachtsStartseite >>> Adventskalender >>> Das 13. Türchen

Dresdner Christstollen   Dallmayr

 

Weihnachtslied

 Sankt Martin

Sankt Martin, Sankt Martin,
Sankt Martin ritt durch Schnee und Wind,
sein Ross das trug ihn fort geschwind.
Sankt Martin ritt mit leichtem Mut,
sein Mantel deckt' ihn warm und gut.

Im Schnee sass, im Schnee sass,
im Schnee, da sass ein alter Mann,
hatt' Kleider nicht, hatt' Lumpen an.
"O helft mir doch in meiner Not,
sonst ist der bitt're Frost mein Tod!"

Sankt Martin, Sankt Martin,
Sankt Martin zog die Zügel an,
sein Ross stand still beim armen Mann.
Sankt Martin mit dem Schwerte teilt'
den warmen Mantel unverweilt.

Sankt Martin, Sankt Martin,
Sankt Martin gab den halben still,
der Bettler rasch ihm danken will.
Sankt Martin aber ritt in Eil'
hinweg mit seinem Mantelteil.

 

Christbaum

Der Winter ist ein karger Mann,
er hat von Schnee ein Röcklein an;
zwei Schuh' von Eis
sind nicht zu heiss;
von rauhem Reif eine Mütze
macht auch nur wenig Hitze.
Er klagt: "Verarmt ist Feld und Flur!"
Den grünen Christbaum hat er nur;
den trägt er aus
in jedes Haus,
in Hütten und Königshallen:
den schönsten Strauss von allen!
 

Zu den Winterfotos

D Muus

Alles isch gfrore, Stei und Bei,
Ds Müüsli findet nümme hei !
Ds Mondliecht zündet uf e Schnee,
Wäg däm tuet es glych nüüt gseh,
Zitterig louft’s hin und här,
Wen’s doch i sym Löchli wär !
Hinder emne Haselstruuch,
Knuret lut em Fuchs sy Buuch !
Tifig und vor Hunger schmal,
Schlycht er dür e Schnee uf ds Mal !
Schläcket d Schnouze, macht e Hupf –
D Muus blybt stoh vor luter Chlupf !
Aber z letscht, da schlüüft si doch
No grad vor em Fuchs i ds Loch !

 

   

 

   
       

Von mir für Euch fotografiert, klickt auf die Fotos und kopiert sie aber bitte nur für den privaten Gebrauch
 

Zu den Weihnachtsbildern      Zu den Weihnachtsbildern

 

   

 

Plätzchenrezept

Weihnachtskränze

Unser Rezept-Tipp für heute

Französische Pfefferkuchen

Zutaten:
2 Pfund süße Mandeln, ¼ Pfund bittere Mandeln, 4 Pfund Weizenmehl, 2 ½ Pfund Honig (oder halb Honig, halb Kunsthonig),
2 Pfund Zucker, 50 g Pottasche, ½ Glas Rosenwasser, 3 Stangen Vanille, 3 fein gehackte Zitronenschalen (nur das Gelbe),
25 g Zimt, 1 Teelöffel Kardamom, 12 g Nelkengewürz; gezuckerte Milch oder Eier zum Bestreichen.


Zubereitung:
Am Abend vor der Teigbereitung lösen Sie die Pottasche in Rosenwasser, mischen das  Mehl mit den gemahlenen, süßen und bitteren Mandeln und den Gewürzen und lassen alles in der warmen Küche stehen. Anderntags kochen Sie den Honig mit dem Zucker auf, gießen beides vorsichtig, unter Rühren, in die  Schüssel zum Mehl, fügen die aufgelöste Pottasche dazu, arbeiten den Teig rasch  zusammen und wellen ihn aus, solange er noch warm ist (es muss rasch gehen,  weil der Teig nach völligem Erkalten bröckelig wird), stechen Herzen, Sterne, Blumen ab, legen diese auf gefettete, leicht bemehlte Bleche  und lassen sie 24 Stunden in der Wärme stehen. Die Pfefferkuchen werden schließlich mit gezuckerter Milch oder Ei bestrichen und bei gelinder Hitze etwa 8-10 Minuten gebacken.

 





 

Gold Kranz
Material:
1 Strohkranz (30-40 cm Durchmesser), Dekorspray in Gold, getrocknete Hortensienblüten, bunte Glasvögel, farbige Schokopäckchen, Staticen, Nadeln.

Den dicht mit Staticen  besteckten Kranz versehen Sie mir Hortensienblüten. Arbeiten Sie vorsichtig , da die Hortensien sehr empfindlich sind und leicht beschädigt werden können. Mit Dekorspray besprühen Sie den gesamten Kranz einschliesslich der Hortensienblüten. Das Dekorspray muss den Untergrund abdecken, damit die bunten Aufsteckmaterialien richtig zur Geltung kommen. Der Kranz hat nun einen metallischen Effekt bekommen und wirkt mit den bunten Vögeln  und Päckchen besonders lustig. Natürlich können Sie auch andere Materialien benutzen, die ganz speziell auf den Anlass und die Kinder bezogen sind. 



 

 

 

Pfeffer Rumpsteaks mit Avocadodip
Für 4 Personen

Zutaten:
2EL schwarzer Pfeffer
1 EL Pimentkörner
4 Rumpsteaks zu ca. 200 g
2 EL Oel
Salz


Avocadodip:
2 reife Avocados
2 EL Zitronensaft
2 gehackte Frühlingszwiebeln
1 durchgepresste Knoblauchzehe
2 EL saure Sahne
Salz
Pfeffer
4 Msp. Cayennepfeffer

Zubereitung:
Avocados längs halbieren, Steine entfernen. Fruchtfleisch herausheben, mit einer Gabel zerdrücken und mit Zitronenesaft mischen. Restliche Zutaten unterrühren. Pfeffer und Piment grob zerstossen und auf einen Teller geben. Rumpsteaks waschen, trockentupfen und in der Pfeffermischung wenden, dabei gut festdrücken. Die Rumpsteaks pro Seite 3-6 Min grillen, dabei immer wieder mit dem Oel bestreichen. Die Steaks salzen und mit dem Avocadodip servieren


     

>>> Weihnachtsplätzchen <<<

>>> Gedichte <<<

>>> weitere Rezepte <<<

     
WeihnachtsStartseite Weihnachtsplätzchen Weihnachtsgedichte Weihnachtsbasteln WeihnachtsShop *ADVENTSKALENDER*

 


SchweizerSeiten