Das siebzehnte
Adventstürchen
Sonntag
17
.12.201
7

  www.swarovski.de

 


Sie befinden sich jetzt >>> WeihnachtsStartseite >>> Adventskalender >>> Das 17. Türchen

Dresdner Christstollen     Dallmayr Weihnachtsgeschenke

Die Flocken flogen wie verirrte Vögel

Die Flocken flogen wie verirrte Vögel
um unser traumverlornes, leises Gehn.
Der Himmel wölbte als ein weisser Kegel
sich über die verlassenen Alleen.

Die Bäume waren schlanke, weisse Kerzen.
Die Erde war ein atlasweisses Feld.
Der Schnee fiel flammend über unsre Herzen,
bis sie verschmolzen mit dem Weiss der Welt,

bis alles sich zu einem Kranz des Reinen
verflocht, und keine Lücke blieb im Ring,
und über uns der sanfte Rausch des Einen
wie eine Melodie der Gnade hing.

 

Der Bratapfel
Kinder, kommt und ratet,
was im Ofen bratet!
Hört, wie’s knallt und zischt.
Bald wird er aufgetischt,
der Zipfel, der Zapfel,
den Kipfel, der Kapfel,
der gelbrote Apfel.

Kinder lauft schneller
holt einen Teller,
holt eine Gabel!
Sperrt auf den Schnabel
für den Zipfel,den Zapfel,
den Kipfel, den Zapfel
den Kipfel, den Kapfel,
den goldbraunen Apfel.

Sie pusten und pusten,
sie gucken und schlucken,
sie schnalzen und schmecken,
sie lecken und schlecken
den Zipfel, den Zapfel
den Kipfel, den Kapfel,
den knusprigen Apfel.

Zu den Winterfotos

Samichlaus
Fasch all Tag frögi s Müetti:
Wann chunt denn au de Claus ?
Und immer wider ghöri,
es wüssi gar nüt Gnaus.

 Jetz aber chönntis wüsse,
jetz frögi nüme lang,
i ghör jo öppis trample,
es lütet scho im Gang.

De Chlaus stoht i de Stube,
uf eimol wirds mer warm,
er treit zo üsem Schrägge
e Ruete underm Arm.

Jo, Samichlaus, die Ruete,
die chömmer bruuche hüür;
weischt, d Büscheli und d Schytli,
die sind efange tüür. 

Mer nähmed drom die Ruete
mit Freuden in Empfang,
mer hetted si no lieber
fascht sibe Meter lang. 

Das gäb e warmi Stube,
s gäb warmi Füess und Bei !
s gieng niemer meh veruse,
s wär jedes gern dihei.

   

 

 
Von mir für Euch fotografiert, klickt auf die Fotos und kopiert sie aber bitte nur für den privaten Gebrauch
 
Zu den Weihnachtsbildern      Zu den Weihnachtsbildern
       

Plätzchenrezept

Weihnachtlicher Zimmerschmuck

Unser Rezept-Tipp für heute

Haferflockenkekse

Zutaten:
150 g Haferflocken, geröstet
50 g Weizenvollkornmehl
100 g Walnüsse gemahlen
1 Ei
3 EL Wasser
80 g Akazienhonig
1 Msp. Salz
1/2 TL Vanillemark
1 TL Weinsteinbackpulver
125 g weiche Butter
Rosinen
Mandeln
 
Zubereitung:
Alle Zutaten bis auf die Rosinen und Mandeln in angegebener  Reihenfolge gut verkneten. 10 - 15 Min. ruhen lassen. Mit zwei Teelöffeln kleine Teighäufchen formen und auf ein gefettetes Backblech legen (oder auf Oblaten setzen) . Die Teighäufchen mit Rosinen und Mandeln verzieren. Backzeit ca. 10 - 15 Min. bei 200°.











 

Blumenbild
Material: 1 Goldrahmen, Hafer, Margariten, Trockenblumen, roter Karton, Alleskleber, Styropor.
Alle Masse stimmen Sie auf den vorhandenen  Rahmen ab. Bekleben Sie das Styroporstück am unteren Rand des Kartons mit besonders gut erhaltenen Trockenblumen. Man verwendet bei  Klebarbeiten mit Styropor stets  Uhupor, da ein normaler Klebstoff schlecht haftet und ausserdem das Styropor auflösen würde. Legen Sie ihre Blüten, Blätter usw. zur Probe locker auf den Karton, bis Sie die richtige Anordnung gefunden haben. Dann stecken Sie das vorgenannte Blumenmaterial einzeln von oben nach  unten fest in das Styroporstück. Es kann passieren, dass die Stiele der verwendeten Margariten zu schwach sind und diese Blumen dann die Köpfe hängen lassen. Um das zu verhindern, werden sie verdrahtet. Ist die Anordnung des Materiales zu ihrer Zufriedenheit ausgefallen, so bestreichen Sie jetzt die Rückseite des Rahmens mit Alleskleber und stülpen ihn fest  auf den bearbeiteten Karton. 





 

Hackfleischkuchen Maienfelder Art
Für 4 Personen 

Zutaten:
300 g geriebener Teig (ungesüsster Mürbeteig)
Füllung:
100 g Speckwürfel
50 g Butter
500 g Schweinshackfleisch
150 g gehackte Zwiebeln
10 g gehackter Knoblauch
20 g Küchenkräuter
20 g Tomatenmark
100 g brauner, gebundener Kalbsfond
50 g Rahm
100 g Maienfelder Rotwein (bzw. Dornfelder)
20 g Paniermehl
1 Ei
Zubereitung:
Den Teig ausrollen und die Kuchenform von etwa 22 cm Durchmesser auslegen. Aus den Teigabschnitten einen Deckel formen und gut einstechen. Das Ei aufschlagen und verklopfen. Speckwürfel mit Zwiebeln und Knoblauch in der heissen Butter anbraten.
Hackfleisch beigeben und mitdünsten. Tomatenmark zugeben, mischen und ziehen lassen. Kalbsfond, Rotwein und Rahm beigeben und etwa 15 Minuten leicht köcheln lassen. Kräuter und Paniermehl zugeben und gut mischen. Auskühlen lassen. Die Füllung in die Kuchenform verteilen. Teigrand mit Ei anstreichen. Deckel aufsetzen, gut andrücken und mit Ei bestreichen. Im Ofen bei 220 Grad etwa 40 bis 50 Minuten backen lassen.

 

>>> Weihnachtsplätzchen <<<

>>> Gedichte <<<

>>> weitere Rezepte <<<

     
WeihnachtsStartseite Weihnachtsplätzchen Weihnachtsgedichte Weihnachtsbasteln WeihnachtsShop *ADVENTSKALENDER*

 


SchweizerSeiten