Das einundzwanzigste
Adventstürchen
Freitag
21.12.2018

  120x60 Rotationsbanner

 


Sie befinden sich jetzt >>> WeihnachtsStartseite >>> Adventskalender >>> Das 21. Türchen

Dresdner Christstollen   Dallmayr Delikatessen


Vor Weihnachten

Heimliche Zeit,
wenn es draussen friert und schneit
und der Christ ist nicht mehr weit!

Wie’s tuschelt in den entferntesten Ecken,
kichert und lacht!
Überall Bepacktsein, Verstecken;
Vorfreude: wie andern Freude man macht!
Hoffen und wünschen webt feiernd durch Zimmer:
Ein Heinzelmannwirken im Lampenschimmer.

Mich deucht, ich sah einen güldenen Schein:
Guckt da nicht Sankt Niklas zum Fernster herein?
Glocken erklingen in weiter Ferne,
Bratäpfelduft aus dem Ofen quoll. 

Am nachtklaren Himmel schimmern die Sterne
verheissungsvoll und schauen das Treiben und freuen sich mit bei der eilenden Menschen frohklingendem Schritt.

 Friedvolles Hasten weit und breit:
Weihnacht ist nahe!
O heimliche Zeit!
 

Christnacht
Heil’ge Nacht, auf Engelsschwingen
nahst du leise dich der Welt;
und die Glocken hör’ ich klingen
und die Fenster sind erhellt.
Selbst die Hütte trieft von Segen,
und der Kinderlein froher Dank
jauchzt dem Himmelkind entgegen,
und ihr Stammeln wird Gesang

Mit der Fülle süsser Lieder,
mit dem Glanz zu Tal und Höh’n,
Heil’ge Nacht, so kehrst du wieder,
wie die Welt dich einst gesehn –
da die Palmen lauter rauschen,
und versenkt in Dämmerung,
Erd’ und Himmel Worte tauschen,
Worte der Verkündigung

Zu den Winterfotos

S Chrischindli chunt gly
Mer warted und planged,
s Chrischindli chunt gly,
es treit dänn i d Stube
en goldige Schy.
Die Cherzli, die lüüchted,
und s Müetterli seit:
Ehr Chinde, jetzt halted
au d Härzli bereit !
s muess jedes för s Chrischind
es Chrippeli sy,
suss gohts mit sym Säge
ganz truurig vorby. -
So chomm doch, liebs Chindli !
Bis härzli willkomm !
Du machscht üs so glüggli,
so zfriden und fromm.
 

   

 

   
Von mir für Euch fotografiert, klickt auf die Fotos und kopiert sie aber bitte nur für den privaten Gebrauch
 
Zu den Weihnachtsbildern      Zu den Weihnachtsbildern
       

Plätzchenrezept

Ein weiteres wundervolles Gedicht von Mary

Unser Rezept-Tipp für heute

Nussmakronen
Für 28-30 Stück

Zutaten:
100 g Eiweiss (von 3-4 Eiern)
2 EL Orangensaft
2½ TL flüssiger Süssstoff
120 g Haselnüsse gemahlen
einige Tropfen Rum-Aroma
1 TL Speisestärke
1 TL Kakao
28-30 Oblaten (44 mm Durchmesser)
15 Haselnusskerne

Zubereitung:
Eiweiss, Orangensaft und Süssstoff schaumig schlagen.
Haselnüsse, Rum-Aroma, Speisestärke und Kakao unterziehen.
Mit zwei Teelöffeln Häufchen auf die Oblaten setzen.
Nüsse halbieren und je eine in die Mitte der Makronen setzen.
Im vorgeheizten Backofen  bei 175°C 15 Minuten backen.

Eine Liebe – so zart – so stark – so wundervoll
Eine große Liebe, voller Lust und Zärtlichkeit
Ein Atemzug der Liebe, huscht über deiner Haut
Momente voller Zärtlichkeit und Lust
Ich wünsche mir, dass es immer so bleibt
Eine große Liebe, voller Lust und Zärtlichkeit
Für unser Leben ,eine Reise zu zweit
Eine Liebe die auf unsere Gefühle baut
Momente voller Zärtlichkeit
Die für ewig bleiben
Ich bin bei dir, du wirst mich nicht los
Eine Liebe die uns zum träumen bringt
Eine Liebe die mein Herz aus lauter
Freude zum hüpfen bringt
Eine Liebe so stark wie mein Herzschlag
Eine Liebe so zart
wie des Schmetterlings Flügelschlag




 

Appenzeller Käsesuppe
für 4 Personen

30 g Butter
1 Zwiebel
2 dl Weisswein
200 g dunkles Brot (Ruchmehl)
150 g Appenzeller Käse
1 L Boullion
1 dl Rahm
Pfeffer aus der Mühle
Muskat
Salz

Zubereitung:
Die Zwiebel schälen, fein hacken und in Butter dämpfen. Das Brot in kleine Würfel schneiden, in der heissen Bouillon 1 Std. gut einweichen. Den Käse dazumischen und nochmals 1 Std. ziehen lassen. Alles mixen, durch das Sieb passieren und aufkochen. Den Rahm dazugeben und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Heiss servieren.
 

     

>>> Weihnachtsplätzchen <<<

>>> Gedichte <<<

>>> weitere Rezepte <<<

     
WeihnachtsStartseite Weihnachtsplätzchen Weihnachtsgedichte Weihnachtsbasteln WeihnachtsShop *ADVENTSKALENDER*

 


SchweizerSeiten